Chili sin Carne

28 Jun

 

puuh was für ein heißer Tag heute! Normalerweise schmeckt da was Kühles, Erfrischendes am besten. Normalerweise (;

Ich habe heute aber ausnahmsweise mal was richtig heißes gekocht, ganz nach dem Motto hot day – hot chili! und zwar komplett fleischlos wie das ’sin‘ im Titel schon sagt (: Zum Glück wohne ich in einem Haus das sich nicht sehr schnell aufheizt sodass, das Chili das einzige im Raum war, was gekocht hat.. ein wenig Zeitaufwendig ist es ja schon, das ganz geschnippel von unmengen an Gemüse, dafür schmeckts umso besser – selbst an so heißen Tagen wie heute! versprochen (;

Chili sin Carne

Rezept für ca. 6 Personen

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Paprikas ( Farbe egal <;) 
  • 1/2 Kohlrabi
  • 3 Möhren
  • 1 Große Zuccini
  • 1 Aubergine
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen pürierte Tomaten
  • Kräuter nach Geschmack ( meine waren: Rosmarin,Thymian,Oregano,Petersilie,Jalapeno-Kräutermischung,Cayennepfeffer, Paprika)
  • Salz
  • 2-3 EL Olivenöl

so geht’s:

so dann mal ran ans Gemüse! Alles bis auf die Dosensachen in kleine Würfel schnippeln. Zuerst werden Zwiebeln,Möhren und die gewürfelte Süßkartoffel in einem großen Topf in etwas Olivenöl angebraten, aufpassen das die Zwiebeln nicht verbrennen. Nach ca. 5 Minuten das restliche kleingeschnittene Gemüse dazugeben und auch etwa so 5-10 minuten weiterbrutzeln lassen. Oft rühren! Dann mit den Tomatendosen auffüllen und leicht köcheln lassen. Mit den Kräutern und dem Salz würzen, am Anfang nicht zuviel, immer mal wieder probieren und nachwürzen. Mais und Kidneybohnen inklusive Saft dazugeben ( außer man möchte es nicht so flüssig, dann den Saft wegschütten)

Das ganze nun ca 40 – 50 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren. Blöderweise habe ich nicht auf die Uhr geschaut und kann nicht genau sagen wie lange es dauert, aber am besten wird das Chili eh am morgen gekocht wenn es abends gegessen werden soll. Dann aber vorher nochmal nachwürzen und vorallem nachschärfen (; ich hab das Glück einen Papa zu haben der sämliche Pasten,Salze und Pülverchen selbst herstellt (die echt sauscharf sind). Falls ihr es auch sehr scharf mögt und kein so ein Glück habt wie ich, würde ich noch eine Chilischote mitreingeben (ohne Kerne)

Variation: Chili sin Carne mit Sojaschnetzel ( für die, die wenigstens ein bisschen Fleischoptik wollen)

Sojaschnetzel wie auf der Packungsanleitung zubereiten und dann einfach unterrühren. Je nachdem braucht man dann eventuell noch etwas Gemüsebrühe, sonst wird das Chili zu ‚fest‘.

Dazu schmeckt Ciabattabaguette sehr gut!

An Gudn (;

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: