Erdbeertarte

7 Jul

Erdbeertarte Vol. 1 – 

denn eine zweite wirds da mit sicherheit nochmal geben. Ich habs nämlich vermasselt.. wirklich total vermasselt. :( Diese doofe Sahne war schuld. Sie wurd einfach nicht fest. War mit Sicherheit meine eigene blödheit Schuld. Naja aber was solls, geschmeckt hats trotz der falschen Konsistenz, sensationell :> und meinem Mann hats auch geschmeckt und das war ja das wichtigste am Geburtstag! Gefunden hab ich diese Tarte bei ( wer hätts gedacht ;D ) Steph. Ich könnt einfach so gut wie jedes Rezept von ihr nachbacken/kochen… (:

Rezept für eine Tarteform bzw. Kleine Tartelettes

Teig:

  • 250g Mehl
  • 125g weiche Butter
  • 125g Puderzucker
  • 1 Ei

Créme Pâtissiére

  • 250ml Milch
  • 30g Zucker ( ich habe selbstgemachten Vanillezucker verwendet)
  • 20g Stärke
  • 3 Eigelbe
  • 1 Vanilleschote

Chantilly Cream

  • 250ml Sahne ( die bei euch hoffentlich auch steif wird (; )
  • 25g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote

so geht’s:

Die Zutaten vom Teig miteinander verrühren bis eine einheitliche Teigmasse entstanden ist. Diese in eine Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank für mindestens 1 Stunde legen. Länger wäre besser! Eine halbe Stunde vor der weiterverwendung aus dem Kühlschrank nehmen. Die Frischhaltefolie etwas ausbreiten sodass der Teig zwischen der Folie dünn ausgerollt werden kann. (so braucht man kein Mehl zum ausrollen mehr und der Teig wird nicht mehlig) Wenn der Teig auf die gewünschte tarte/tarteletteform ausgerollt ist, die obere Folie abnehmen und vorsichtig mithilfe der unteren Folie den Teig in die vorher gefettete Form geben. Ränder gut andrücken und den restlichen Teig wegnehmen. Wenn der Teig ’sitzt‘ kann die obere Folie auch abgenommen werden und mit einer Gabel ein paar mal in den Boden eingestochen werden. Wieder ab in den Kühlschrank für ca. 30 Minuten. Danach mit backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten befüllen für das Blindbacken im Ofen für 15 Minuten bei 180°C. Danach die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 5-10 Minuten backen lassen. Komplett auskühlen lassen.

Weiter mit der  Créme Pâtissiére, dazu das Mark der Vanilleschote ausschaben und zusammen mit ca. 3/4 der Milch, dem Zucker und der ausgekratzten Schote in einen Topf geben und erhitzen. Mit der zurückbehaltenen Milch jeweils die Eigelbe und die Stärke in kleinen Schüsselchen glattrühren. Sobald die Milch kocht, zügig die Ei-Milchmischung und die Stärke-Milchmischung unter ständigem Rühren, dazugeben. Kurz weiterköcheln lassen und dabei nicht aufhören zu rühren! Die Masse abkühlen lassen und vorher mit Puderzucker bestäuben damit keine Haut ansetzt.

Wenn die Créme abgekühlt ist, kann man die Sahne steif schlagen und das Vanillemark mit dem Puderzucker dazurühren. Die kalte Créme Pâtissiére mit einem Mixer gut durchmixen, danach die steife Chantilly Cream vorsichtig unterheben. Auf die abgekühlte Tarte/Tarteletteform geben und wiedermals ab in den Kühlschrank damit.

Während die fast fertigen Tartes im Kühlschrank sind, die Erdbeeren ( ich hatte ein 500g Schälchen) waschen und  in die gewünschten Größen schnippeln. Ich habe sie einfach nur halbiert und ein paar ganz gelassen. Jetzt nur noch hübsch auf die Tarte legen und wenn man möchte noch mit Puderzucker bestäuben. (:

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: