Mangold Quiche & Rote Beete Salat

24 Aug

 

Meine erste Quiche!! Yeah und gleich ein voller Erfolg (: Als ich die Woche bim Einkaufen den Mangold gesehen hab, musst ich ihn einfach mitnehmen, hatte allerdings keinen blassen Schimmer was ich damit überhaupt anfangen soll.. Vorallem so verarbeiten, dass es meinem Fleischfresser auch schmeckt. Und das ist gar nicht so leicht Freunde..

Als ich letztens auf dem Blog Naturally Ella rumspaziert bin, hab ich Rote Beete Chips entdeckt. Allerdings hatte ich nur die gekochten und vakuumierten Rote Beete zuhause und wusste nicht ob das mit denen auch klappt. Habs trotzdem ausprobiert, aber ohne großen Erfolg ( außer man mag seeeeehr Braun geratene wabbelige ‚chips‘ ) Also hab ich heut Mittag zur lecker würzigen Quiche einen Rote Beete Salat gemacht. Total simpel und schmeckt toll, wenn man Rote Beete mag (; ( Pink ,Mädels whooo! :D )

Ich erzähl euch aber lieber nich was für ne riesen Sauerei ich veranstaltet hab beim Kochen…Ich sag nur eins Tarteform mit abhebbarem Boden + flüssiges Ei = nicht schön auf dem Fußboden! ( mal davon abgesehn macht sich so ne Packung getrockneter Erbsen auch nich so gut wenn man sie fallen lässt) aber halt Stopp ich wollt ja nix erzähln, sonst schreck ich euch vom nachmachen noch ab und das will ich ja auf keinen Fall. Das hätte die leckere Mangold Quiche auch nicht verdient nur weil ich ein Schussel bin (;

Rezept für eine Quiche-Form

Zutaten Boden:

  • 250g Vollkornmehl
  • 120g Butter
  • ca. 50-80ml Wasser
  • 1 Eigelb ( Eiweiß aufheben! )
  • 1 Prise Salz

Mehl mit Butter, Salz und Eigelb verkneten, dann nach und nach Wasser hinzufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. In Frischhaltefolie wickeln und am besten übernacht in den Küchschrank, aber mindestens für ein paar Stunden.

Teig ausrollen und in eine Quicheform legen, ein paar mal mit einer Gabel den Boden einstechen, Backpapier darauf und mit Hülsenfrüchten ( bei mir warns Erbsen) 10 Minuten bei ca 170-190°C Blindbacken. Danach Erbsen und Papier entfernen und ein paar weitere Minuten im Ofen lassen. Rausnehmen und Mangold + Eiguss + Käse darübergeben.

 

Zutaten Füllung:

  • 1 Pack Mangold
  • 1 Pck. Feta
  • ein paar kleine Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz & Pfeffer & Muskat
  • 2 EL neutrales Öl
  • 4 Eier
  • 1 Eiweiß
  • 250ml Sojacreme

Die Zwiebel würfeln,Mangoldblätter in Streifen schneiden, die Stiele in kleine ebenfalls in Würfelform schnibbeln. In einer großen Pfanne die Zwiebel anbraten, dann Stielwürfen dazugeben und mitbraten lassen. Zum Schluss Mangoldblätter dazugeben , alles gut würzen und ca. 5 Minuten  braten.

Die Eier mit Sojacreme und Gewürzen vermixen.

In den vorgebackenen Quicheteig nun das Gemüse füllen ( ich hatte ein bisschen übrig), Ei-sojaguss obendrauf ( der war dann logischerweiße auch ein bisschen zu viel für meine Form) Den Fetakäse einfach mit den Händen obendrüber bröckeln, Tomaten obendrauf ein bisschen eindrücken und nochmals eine dreiviertel Stunde in den Ofen schieben.

Rote Beete Salat:

  • 3-4 vorgegarte Knollen
  • 3-4 EL Himbeeressig
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Grobes Meersalz & Pfeffer

so geht’s:

Die knollen in beliebige Stücke,Streifen oder je nach Augengeschmack :D schnibbeln. Restliche Zutaten zu einem Dressing verrühren, über die Rote Beete geben und etwas ziehen lassen, abschmecken, Fertig (:

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: