Pasta mit Tomatensoße

7 Sep

Ich weiß nicht warum, aber Tomatensoße selbstmachen mit dem ganzen Tomatenhäuten und so weiter hat mich immer ziemlich abgeschreckt. Deswegen hab ich meistens auf Dosentomaten zurückgegriffen. Aber wie ihr vielleicht wisst hab ich ja 2458 Kilo Tomaten bekommen und die mussten ja irgendwie verarbeitet werden. (:

Also warnen tu ich euch gleich, wenn ihr einmal richtig gute Tomatensoße selbstgemacht habt.. naja ihr wisst was jetzt kommt. (;

Schwer ist und so aufwendig ist das ganze eigentlich gar nicht. Ich mein wenn ich nicht gern kochen und in der Küche stehen würde dann bräuchte ich keinen Kochbog machen. Deswegen opfern wir doch gern mal 2 Stunden Soßenherstellung für 10 Minuten geilen  tollen Geschmackt im Mund, gell ;>

Welche Nudeln ihr nehmen wollt bleibt euch überlassen, bei mir war’s ne Mischung aus Dinkel und Hartweizenspaghetti. Selbstgemachte Nudeln würden natürlich noch nen Tick besser schmecken!

Rezept Tomatensoße; ca. 3-4 Personen

  • 12-14 große Tomaten
  • 1 große Karotte
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote ohne Kerne
  • 1 TL frischen Thymian
  • 1 TL frischen Rosmarin
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • ein paar Blätter Basilikum
  • wer mag etwas Mozzarella

so geht’s:

Knoblauch, Karotte,Chili und Zwiebeln fein würfeln und zur Seite Stellen. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Tomatengrün entfernen und in jede unterseite jeder Tomaten ein X reinschneiden. Nacheinander in das kochende Wasser geben, nach 30 Sekunden rausnehmen und kalt abschrecken. Jetzt lassen sie sich ganz leicht häuten und entkernen. Das was von der Tomate nach enthäuten und entkernen noch übrig ist grob würfeln.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Chilli,Karotte und Zwiebel anschwitzen lassen. Zucker darüberstreuen, kurz karamelisieren lassen bis die Zwiebel glasig ist dann eine kleine Tasse Gemüsebrühe dazuschütten. Tomatenwürfel dazu und alles bei leichter Hitze ca 1 Stunde köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. Nach der angegebenen Zeit die Soße pürieren und mit den Gewürzen mischen. Falls es zu dickflüssig ist ein wenig Kochwasser . Abschmecken und je nach Geschmack noch nachwürzen.

Über die fertige Pasta geben und sofort servieren. Wer mag noch Mozzarella und Basilikum darüber geben.

2 Antworten to “Pasta mit Tomatensoße”

  1. elisabeth 7. September 2011 um 21:24 #

    ach du hast so recht, dosentomatensauce komt einfach niemals an sauce aus richtig guten, richig reifen frischen tomaten heran, für die nehme sogar ich faules stück das schälen und kerne entfernen in kauf ;-)
    ich finde übrigens, dass man die sauce ruhig noch um einiges länger als 1 stunde köcheln lassen kann, mehr als 2 stunden hatte ich zwar noch nie aber irgendwo hab ich gehört, dass die original italienische tomatensauce 12 stunde lang kocht und man einfach immer wieder etwas wasser nachgießt!

    • coffee at Janet's 8. September 2011 um 08:53 #

      was wir nicht alles für so tollen geschmack tun, was (;
      ja ich denke auch, dass 1 Stunde das Minimum ist.. Ich glaub, das nächste Mal mache ich die Soße schon mittags wenn ich abends essen will.. mal sehn ob ein großer Geschmacksunterschied da is.
      liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: