Archiv | Uncategorized RSS feed for this section

Brownies mit Tonkabohne & Macadamianüssen

4 Apr

 

Sooo die ersten 100 Blogeinträge sind somit geschafft :)

Was hat diesen Platz wohl noch mehr verdient als was Schokoladiges? Richtig, nichts.

Deswegen gibt’s jetzt das Rezept für die supersüßen Brownies. Die auch wirklich ziemlich einfach zu machen sind und richtig gut schmecken. Am aaaallerbesten waren sie am nächsten Tag, also auch super zum vorbereiten.

Das Beste an den Brownies ist, dass ihr einfach eure Lieblingsschokolade verwenden könnt. ( Oder vielleicht ein paar übrig gebliebene Nikoläuse)  Wir haben verschiedene  Sorten genommen. Das nächste mal werd ich es mit anderen Sorten testen, dann hab ich wenigstens schon mal nen Grund bald neue zu backen :)

Rezept für ca. 10-12 Brownies

Zutaten:

  • 75g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2  TL Backpulver
  • 225g Zucker
  • 170g Schokolade ( hier:Vollmilch,Zartbitter & Espressoschokolade)
  • 140g Butter
  • 1/3 geriebene Tonkabohne
  • 3 Eier
  • optional:ca. 150g  Macadamianüsse ( oder andere )

 

so geht’s:

Ofen auf 170°C vorheizen. Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen.

Mehl mit Backpulver, Tonkabohne und Salz in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.

Butter mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Danach Zucker mir den Eiern vermixen. Schokolade hinzufügen und rühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Mehlmischung kurz unterrühren und wer mag noch Nüsse dazumischen.

Teig in die Form geben, etwas glatt streichen und ca. 30-45 Minuten backen lassen. Die Brownies sollten noch etwas feucht in der Mitte sein.

Nachdem sie ausgekühlt sind in kleine Quadrate schneiden und evtl noch mit Puderzucker bestäuben.

 

Advertisements

Käsespätzle mit Röstzwiebeln

11 Nov

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist hier zur Zeit recht wenig los. Liegt immernoch an der Kochblockade (; aber letztens beim Fotos durchklicken sind mir die Bilder von den leckersten Käsespätzle überhaupt unter die Augen gekommen. Die passen doch wirklich perfekt zu so nem Wetter wie wir es momentan haben!

Okay das Rezept is mal wieder erfolgreich ‚geklaut‘ worden von der wunderbaren Nicole Stich! Da das meine ersten richtig selbstgemachten Spätzle waren musst ich ja sicher gehen, dass ich ein gutes Rezept habe (; und was soll ich sagen, es war sehr einfach und einfach sehr gut!

Das Einzige was ich das nächste mal ein wenig ändern würde beim ist die viele Butter beim Zwiebel rösten..ich denke die kann man etwas reduzieren. Irgendwann werd ich’s bestimmt ausprobieren und dann berichten.

Rezept für 2 Personen

Zwiebeln:

  • 2 mittelgroße Zwiebelnp
  • 75g Butter

Spätzle:

  • 250g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • eventuell Wasser
  • 2 EL Butter
  • ca. 180g würzigen Käse ( z.B Bergkäse, Emmenthaler..)
  • etwas Schnittlauch

so geht’s:

Mehl, Eier, Dotter und Salz mit der Küchenmaschine verkneten lassen. Der Teig sollte relativ zäh vom Kochlöffel fließen. Falls nötig löffelweise Wasser untermischen. Den Teig 20-30 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. In einer beschichteten Pfanne Butter bei mittlerer Hitze zerlassen, Zwiebeln dazugeben und langsam bräunen lassen. Aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden. Wenn die Zwiebeln die richtige Bräune haben auf ein Zewa geben und ‚abtropfen‘ lassen.

Käse reiben.

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Das Wasser sollte nur sehr sehr leicht Köcheln. Mit einem Spätzlehoben oder von Hand den Teig in das Kochwasser hineinhobeln. Die Spätzle sind nach ca. 3 Minuten schon fertig und schwimmen an der Wasseroberfläche. Mit einer Schaumkelle abschöpfen, Wasser abgießen und Spätzle zurück in den warmen Topf geben. Butter und geriebenen Käse dazumischen. Eventuell nochmal salzen und pfeffern, dann auf Tellern anrichten mit Zwiebeln und Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

 

PS: Sind das jetzt nicht eigentlich ‚Knöpfle‘? :D Ich bin mir da ja nich so sicher…(;

Wildtierpark

26 Okt

Wildpark Hundshaupten

Cupcake-Voting!

21 Okt

Soo nun ist’s vorbei mit der Warterei und es darf gevotet werden. Ich rede vom Blog-Event ‚Herbstliche Cupcakes‘ von den 3 von Dreierlei Liebelei. (: Ich würd mich wahnsinnig freuen, wenn ihr für meine Kürbiscupcakes mit Zimtfrosting und Marzipanblätter abstimmen würdet! Das war das erste Mal, das ich bei so einem Wettbewerbt mitgemacht hab und ich muss sagen die ‚Konkurrenz‘ ist wirklich gut (; Also ich kann jede Stimme gut gebrauchen! Vielen Dank!

 

Augenschmaus

20 Okt

hilfe!

9 Okt

schon wieder ist es passiert.. ich hab nen ewig langen eintrag geschrieben, wollte es posten und was is..nichts! wieder alles weg, an was kann das liegen, jemand ne idee? selbst die automatische speicherung is leer..mensch das is wirklich ärgerlich :(Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen an was das liegen könnte!?

jetzt erstmal lieblingsmusik zum runterkommen

boooah!

8 Okt

Ich bin gerade wirklich nicht sehr gut gelaunt. Ich erzähl auch gleich warum.. einatmen..ausatmen..einatmen…usw. wuuuuusaaaaa.. okay hrm ich bin soweit. Ich hab euch gerade nen ziemlich langen Blogeintrag geschrieben und ich war soo froh als ich fertig damit war, damit ich mich wieder hinlegen kann.. Ich wurde heute morgen nämlich ganz und gar nicht zärtlich von mords Magenkrämpfen geweckt. Die wollen anscheinend nich so schnell verschwinden und dann is der Eintrag einfach weg..futsch..null komma nix zu sehen! Ich bin der Verzweiflung nahe.. wirklich. Vielleicht is auch schon ne kleine Träne geflossen. Jaja ich übertreibs ich weiß. Aber ist euch sowas schon mal passiert? Ich hab ja noch die Hoffnung, dass der Artikel morgen urplötzlich als wär nichts geschehen auf meinem Blog auftaucht. Drückt mir die Daumen, ansonsten muss ich mich wohl nochmal hinsetzten. Heute aber nicht mehr, ich muss jetzt im Selbstmitleid baden. Gute Nacht euch allen!