Tag Archives: Apfel

Obst – Streuselkuchen vom Blech

13 Sep

Ohweh ich hoffe ihr habt ne super Vorstellungskraft und seid nicht so wie ich, die selten nur was nachbackt wenn kein Bild dabei ist. Keine Ahnung wieso, aber ich hab tatsächlich einfach vergessen ein Foto von dem Kuchen zu machen. :(

Ich empfehl ihn euch trotzdem sehr, denn er schmeckt wirklich lecker und es kann kaum was schief gehen. Welches Obst ihr verwendet bleibt euch überlassen.. Ich hatte Äpfel, Zwetschgen und Nektarinen. Der Renner warn natürlich die Zwetschgen (;

Rezept für eine Blechform

Teig:

  • 300g Mehl
  • 1 pck. Bckpulver
  • 1 pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150g Magerquark
  • 80g Zucker
  • 80-100 ml Milch
  • 80- 100ml neutrales Öl

Obst:

  • ca. 1 – 1 1/2 kg frisches Obst z.B Zwetschgen, Äpfel..usw.

Streusel:

  • 200g Mehl
  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • wer mag eine Prise Zimt oder Vanille

 

so geht’s:

In einer Schüssel Mehl und Salz mit Backpulver vermischen und beiseite Stellen. Die restlichen Zutaten zügig zusammenrühren, solange bis alles gut vermischt ist. Mehlgemisch zu den feuchten Zutaten geben und je nach Teig, Mehl und Öl in kleinen Mengen noch dazufügen. Sobald der Teig ausrollbar ist, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und darauf ausrollen.

Obst in Stücke schneiden, ich hab die Äpfel und Nektarinen in Spalten und die Zwetschgen halbiert. Früchte auf dem Teig verteilen. Falls man sehr feuchte Früchte verwendet würde ich auf den Teig etwas gemahlene Nüsse oder Grieß streuen, sodass der Boden nicht allzuschnell durchweicht.

Für die Streusel in eine Schüssel Mehl und Zucker geben. Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen und üer Mehl-Zuckergemisch geben. Jetzt kann man alles sehr einfach mit den Händen zusammenkrümeln und über den Kuchen streuen. Ich hatte noch ein paar Streusel übrig, daraus könnt ihr mit übriggebliebenen Obst z.B ein Crumble herstellen (;

Im Ofen ungefähr 30-45 Minuten backen lassen, fertig ist der Kuchen wenn der Teigrand goldbraun ist.

 

Der Kuchen zum Sonntag

28 Aug

Apfel-Marmelade-Haselnusskuchen

Ich hätt mir ja echt nen schöneren Namen für den Kuchen ausdenken können, ist mir aber nichts eingefallen (; Außerdem ist ja viel wichtiger, dass es endlich mal wieder nen richtigen von mir ( aah schnell die am Herd vergessenen Nudeln vorm brei werden gerettet, puh ) so wo war ich, achja endlich gibts wieder nen selbstgemachten Kuchen zum Sonntag von mir (:

Probieren konnte ich ihn leider noch nicht, deswegen kann ich euch nicht sagen wie gut er schmeckt..und anscheiden kann ich ihn auch noch nicht weils den erst später zum Kaffee gibt. Ich werde versuchen ein Bild von nem Stück zu machen und es später hochladen (;

Jetzt zum Rezept, gefunden hab ichs in so ner Klatsch Frauenzeitschrift.. ja ich weiß..:D ein bisschen abgewandelt hab ichs dann trotzdem, muss schon sein (;

Zutaten für 1 Backblech ( ich hab eine extra Form)

Mürbteig:

  • 250g Vollkornmehl oder Weißmehl ( bei mir 50:50)
  • 200g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei ( ich doofi habs vergessen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck. Vanillezucker ( selbstgemachten)
  • 1 TL Backpulver

Biskuit:

  • 5 Eier ( ich hab das vergessene noch hier dazu )
  • 125g Mehl (Vollkorn)
  • 3 EL Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 pck. Vanillezucker
  • 125g Rohrzucker ( brauner od. weißer geht auch)
  • 1 Prise Salz

Belag:

  • 3 -5 rote Äpfel (geht auch mit anderen, aber die rote Schale sieht toll aus)
  • 100g rote Marmelade ( Kirsch, Brombeer, Johannisbeer…)
  • 2 EL Aprikosenmarmelade ( ich hatte selbstgemachte Pysalis mmmh d: )

so geht’s:

Backofen auf 175 °C vorheizen. Backblech/form mit Butter oder Backpapier ausstreichen/legen.

Für den Mürbteig alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Währenddessen die Äpfel in Ringe schneiden und mit zitronensaft beträufeln.

Für die Biskuitmasse das Eiweiß mit ner Prise Salz und 4 EL Wasser steif schlagen, nach und nach Zucker einrieseln lassen. Danach Eigelbe einzeln untermixen. Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen und unter die luftige Eimasse heben.

Mürbteig ausrollen und in die Backblech/form legen, darauf die Marmelade gleichmäßig verstreichen. Die Biskuitmasse darauf vorsichtig verteilen, sodass alles bedeckt ist. Mit den Apfelscheiben belegen. Ich hatte noch ein paar Apfelscheiben übrig weil ich nicht die komplette Biskuitmasse deckend belegt hab, machts einfach wie es euch am besten gefällt (;

Auf der unteren Schiene ca. 25-35 Minuten backen lassen.  Die Aprikosenmarmelade mit 2 EL Wasser kurz aufkochen lassen und damit die Apfelscheiben bestreichen. mit Zimt/ Puderzucker besträuen wenn der Kuchen abgekühlt ist.

 

Nachtrag:

Kuchen schmeckt lecker, doch das nächste mal werd ich mehrMarmelade verwenden und eventuell etwas dickere Apfelscheiben schneiden, dann passt denk ich das Verhältnis zum Teig besser. Ich freu mich schon auf’s ausprobiern (: