Tag Archives: Frühstück

Chocolate Chip Pancakes

29 Okt

Ich weiß gar nicht wie viele Pancake Rezepte ich schon ausprobiert hab.. es waren auf jedenfall schon ein paar und jedesmal warens mehr dünne Pfannkuchen anstatt kleine dicke Pancakes.  Bis ich letztens am Wochenende das Rezept von Joy ausprobiert hab. Sie wurden perfekt, genauso wie man sich Pancakes eben vorstellt und dabei ist das Rezept wirklich sehr einfach und schnell gemacht!

Das was ihr da auf dem Pancake seht ist ein bisschen Honig..normalerweise kommt da ja Ahornsirup drauf, aber den haben wir nicht zuhause, da wir nur ganz selten so ein süßes Frühstück machen. Schmeckt aber deshalb nich weniger gut (;

In ein paar Pancakes hab ich ein Stück Banane reingeschnibblt, hat total gut zu den leicht schokoladigem Geschmack von den Chocolate Chips gepasst!

Die Pancakes haben mich sogar ein bisschen an den Urlaub in der Türkei erinnert..da gabs so gut wie jeden morgen Pancakes, entweder mit Zucker & Zimt oder Schokosoße..achja (:

Wisst ihr was das Beste ist?! Ihr könnt die super Teile gleich am Sonntag zum Frühstück futtern, nur noch schnell die Zutaten besorgen und auf das Sonntagsfrühstück freuen! (:

Rezept für ca. 2 Personen, eher 3

  • 250ml Buttermilch
  • 120g Mehl
  • 2 EL Butter
  • 1-2 EL Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • eine kleine Handvoll Chocolate Chips
  • wer mag eine kleine Banane

so geht’s:

Butter schmelzen in der Mikrowelle und abkühlen lassen. Ei verquirlen, Buttermilch und Zucker hinzufügen, alles vermixen. Dann die restlichen Zutaten untermischen, zum Schluss die Chocolate Chips und wer mag die Banane, zermatscht oder kleingeschnitten.

Bei mittlerer Hitze ein wenig Öl in eine beschichtete Pfanne geben, sobald das Öl heiß ist einen Kleks von der Pancake masse in die Pfanne geben. Sobald die oberfläche kleine Bläschen wirft, den Pancake wenden. Falls er zu dunkel geworden ist, die Hitze ein wenig runterdrehen! Solange fortfahren bis der ganze Teig aufgebraucht ist. Die fertigen Pancakes im Ofen bei niedriger Temperatur warm halten bis zum servieren.

Mit Honig, Ahornsirup oder Schokosoße schmecken sie am besten (;

achja mit Marmelade schmeckts natürlich auch!

Porridge

11 Aug

Haferbrei.. Haferschleim?! Porridge hört sich da wohl eindeutig besser an! Da mag man doch viel lieber essen, sogar mein Mann hats gefrühstückt und siehe da es hat ihm geschmeckt. Hätte ich ihm es als Haferschleim serviert, geh ich jede Wette ein, dass nichts davon angerührt worden wär. (;  Und weil ich ja grad so schön beim Thema Frühstück gestern war, mach ich gleich heut damit  weiter.

Porridge besteht eigentlich nur aus Haferflocken und Wasser/ Milch, dann kann jeder für sich selbst entscheiden was noch hinzugefügt wird, oder ob Süß/Salzig mit oder ohne Obst…Joghurt, Nüsse, Samen.. Ganz variabel und sehr sättigend. Gesund ist es auch noch (:

Wer Müsli, Grießrei und sowas mag, der sollte es morgens mal mit einem Porridge versuchen! Gesüßt wird traditionell eigentlich nicht, braucht man auch nicht wenn man z.B eine Banane dazuschnibbelt, die wäre süß genug ,bei säuerlichen Beeren würde ich schon ein wenig süßen. Honig anstatt Zucker schmeckt super dazu!

Oh man jetzt hab ich lust drauf bekommen..hach gleich mal die Haferflockis rauskramen. (:

Zutaten für 1 Portion

  • 3-4 EL Haferflocken; grob oder Fein
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse Milch

mein Porridge wahlweise mit

  • 1/2 Banane
  • ein paar Blaubeeren
  • Leinsamen
  • getrocknete Pflaumen
  • Zimt & manchmal1 TL  Honig
  • usw…..

so geht’s:

Wasser und Milch mit den Haferflocken aufkochen lassen, ungefähr 10 Minuten köcheln bzw. ziehen lassen bis die geünschte Konsistenz erreicht ist. Man kann natürlich auch immer noch etwas Hafeflocken und/oder Wasser hinzufügen falls es zu dick oder dünnflüssig sein sollte. In meinem Fall hab ich den Leinsamen, den Zimt und den Honig auch mituntergerührt. Den Rest dann einfach schön obendrauf geschnibbelt. (:

Bagels

10 Aug

 

 

 

Ist mir ja jetzt echt schon langsam peinlich zu sagen wo ich das Rezept her habe.. und diesmal hab ich ungelogen fast 2 Stunden mit der Suche nach dem passenden Rezept für Bagels gebraucht, naja ich hätt mir die Zeit auch sparn können und gleich das Rezept ausm Kleinen Kuriositätenladen nehmen können, welches nebenbei bemerkt sowieso mein erstes Rezept war.. Habs halt mal probiert..aber die Rezepte sind einfach so genial erklärt und es sieht immer soo gut aus, da muss mans einfach nachmachen.

 

Letzte Woche gabs die Kringel zum Frühstück mit meiner Mama. Die wirds mit 100% Sicherheit noch öfters geben, beim Bäcker werden die nie mehr gekauft. Hab alles genau nach Anleitung zubereitet, bis auf das Mehl..da hatte ich nur noch ca 200g vom 550er und für den Rest hab ich normales Mehl genommen. Hat prima geklappt. Der Backofen wollte sie mir allerdings erst nach 25 Minuten hergeben, aber ich denk, das is eh von Ofen zu Ofen ein wenig verschieden.