Tag Archives: Kartoffeln

Vegetarischer Eintopf

6 Okt

Der Herbst ist da! Endlich, wenns nach mir geht.. meinetwegen könnte man den Sommer weglassen und dafür einfach nochmal Herbst draus machen.. okay einige würden mich jetzt wohl am liebsten steinigen d:

Aber denkt mal an die schönen bunten Blätter, Kastanien und das schöne warme Licht. Außerdem gibt es kein besseres Geräusch als bei nem Spaziergang auf die knusprigen Blätter zu hüpfen.. knusprige Blätter gibt’s gar nicht oder? oh man. ähm raschelnde Blätter?! (: Egal, ihr wisst schon was ich mein. Dann wenns doch etwas frisch draußen ist, ist so ein warmer Eintopf doch genau das richtige! Jede Wette, dass der im Sommer nich ganz so gut schmecken würde (;

Rezept für 4 Personen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-5 kleine rotschalige Kartoffeln ( normale gehen sicher auch)
  • ca. 100g rote & grüne Linsen
  • 1 Paprika
  • 1 mittelgroße Zuccini
  • 1 Dose Kichererbsen
  • ein paar grüne Oliven
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • etwas Feta
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, Rosmarin,Cayennepeffer..usw. (je nach geschmack)
  • etwas Olivenöl

so geht’s:

Zwiebeln in kleine Würfel bzw. Ringe schneiden. Knoblauch ebenfalls. Die Kartoffeln gut waschen und genauso wie das Gemüse in kleine Stücke schneiden. Zuccini nicht allzudünn.

Kichererbsen abgießen und kurz abspülen. In einem großen Topf ein wenig Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch kurz scharf anbraten, dann Kartoffeln und Gemüse dazugeben. Weitere 3 Minuten alles gut anbraten lassen. Die Dose Tomaten dazugeben. Diese dann mit Wasser und evtl. etwas Gemüsebrühepulver füllen und in den Topf gießen. Die Linsen, Oliven und Kichererbsen dazugeben und alles ca. 20-30 Minuten köcheln lassen. Eventuell nochmal 1- 1 1/2 Dosen Wasser nachgießen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und abschmecken. Je nach größe eurer Kartoffeln können sie schon nach 20 Minuten oder auch viel später gar sein.. Am besten immer mal wieder probieren.

Vor dem Servieren etwas Feta obendrauf krümeln. Lasst es euch schmecken. Dazu gab es bei uns einen Gurkensalat und ne Scheibe Vollkornbrot.

Wie man sieht ist mein Eintopf ein wenig verkocht.. naja muss man schon mal nich so viel kauen ;D nein spaß beiseite, besser würds natürlich aussehen wenn alles noch seine ursprüngliche Form hätte, aber dem Geschmack tat’s keinen Abbruch (;

Rote Beete Suppe

19 Sep

Zur Zeit gibt es soo leckere frische Rote Beete! Also los hopp hopp, Rote Beete kaufen und bei dem Sauwetter ne leckere Rote Beete Suppe kochen! (:

Rezept für 2-3 Personen

Rote-Beete-Suppe:

  • ca. 4 Rote Beete
  • 3 kleinere Kartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 500ml Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat
  • wer mag einen Schuss Sahne

Topping:

  • 5 EL Kürbiskerne
  • Curry
  • Cayennepfeffer

so geht’s:

Kartoffeln und Rote Beete schälen und grob würfeln. Zwiebel fein würfeln und in einem mittelgroßem Topf mit etwas neutralem Öl bei mittlelheißer Hitze, anbraten. Nach ein paar Minuten die Gemüsewürfel dazu und ein paar weitere Minuten alles anbraten, dann Gemüsebrühe hinzugießen und alles ca. eine halbe Stunde köcheln lassen, bis alles weich ist. Mit einem Mixstab fein pürieren und wer mag kann die Suppe noch durch einen Sieb streichen. Wenn die Rote Beete Suppe zu dickflüssig ist, Sahne oder Gemüsebrühe hinzufügen und alles nochmal heiß werden lassen. Mit Kürbiskernen bestreuen und sofort servieren.

Die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne rösten bis sie duften, aber man muss sehr aufpassen, sie verbrennen sehr schnell! Mit einwenig Curry und Cayennepfeffer würzen.

 

Bunter Salat mit Hasselback Potatoes & Hummus

18 Aug

Ein wirklich perfektes Abendessen für einen warmen Sommerabend! Die gibts ja zur Zeit sehr selten, umsomehr hat mich gefreut diesen leckeren Salat mit den Kartoffeln, dem Hummus und einem guten Fladenbrot, draußen genießen zu können.

Von Kartoffeln bin ich eigentlich kein großer Fan, wenn dann mal ne kalte Kartoffel mit Salz von der Oma. Das allerdings auch ziemlich selten. Großer Fehler diese Hasselback Potatoes ausprobiert zu haben –  ich will sie, gleich und am besten jeden Tag! Mit viel Knobi in den Spalten und ner großen Prise groben Meersalz – Perfekt! Dazu dann das suuuuupergute Basilikum Hummus aus weißen Bohnen, das ich bei Elisabeth gefunden hab. Ich sags euch, das müsst ihr einfach probieren.

Außerdem hab ich noch ein paar Champignons kleingeschnitten, in Salz, etwas Pfeffer Jalapeno Kräutermischung und Olivenöl geschwenkt und ne halbe Stunde im Ofen mitgeröstet. Die dann auf dem Salat verteilt.

Für die Nichtvegetarier gab’s noch Putenbruststreifen dazu. Hat denk ich auch sehr gut dazu gepasst (;

Rezept für 3 Personen:

Bunter Salat:

  • 1 großen Kopf Lieblingssalat ( am besten Verschiedene Sorten)
  • 1 Karotte
  • 1/4 Gurke
  • 5 Radieschen
  • 1 kleine Rote Zwiebel
  • ca. 10 kleine Tomaten ( auch verschiedene Sorten wenn möglich)
  • ein Stück Ziegenkäse ( muss nicht sein, passt aber perfekt (; )
  • ein paar schwarze Oliven

Alles kleinschnibbeln wie man mag, ich hab alles in dünne Scheiben geschnitten. Auf 3 Teller schön anrichten.

 

Dressing:

  • verschiedene Kräuter
  • etwas Olivenöl
  • etwas Himbeeressig bzw. Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Joghurt
  • 1 Prise Zucker / Salz

Alles vermischen und je nach Geschmack noch Essig oder ein schluck Wasser dazugeben. Man kann natürlich auch sein eigenes Lieblingsdressing machen. Erst ganz zum Schluss über den Salat geben.

 

Hasselback-Potatoes:

  • 4-5 mittelgroße Kartoffeln
  • 5 Knoblauchzehen ( am besten in Öl eingelegte)
  • grobes Salz
  • Olivenöl

Die Kartoffeln gründig waschen, denn die Schale bleibt dran. Dann, falls sie nicht liegen bleiben eine kleine Scheibe unten abschneiden, sodass sie nicht mehr rumkugeln (; Dünne Spalten einschneiden, aber aufpassen, dass man nicht ganz durchschneidet. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Knoblauchzehen in scheibchen schneiden und in ein paar Spalten hineinlegen. Olivenöl und salz darüberstreuen und bei ca 220-240°C 1 Stunde im Ofen backen lassen.

Wer mag kann nach einer halben bis dreiviertel Stunde die Champignons wie oben beschrieben dazugeben. Wenn man das macht, gleich auf jede Kartoffel ein Stück Butter legen.

Sobald sie fertig sind auf den Salatteller geben.

 

Putenbruststreifen:

  • 1 – 2 Putenbrust ( für 2 Personen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Jalapeno Kräutermischung
  • 1 EL Öl

Putenbrust in Streifen schneiden und im heißen Öl anbraten. Würzen und rausnehmen sobald sie hellbraun sind. Noch heiß auf den Salatteller legen und gleich servieren.

 

Hummus aus Basilikum und weißen Bohnen:

  • 500g weiße Bohnen ( aus der Dose)
  • 2 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 EL Tahin ( im Original 2)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • etwas Wasser ( je nach gewünschter Konsistenz bis zu 1/8 L)
  • Salz & Pfeffer
  • Chiliflocken

Rezept hab ich von der wunderbaren Elisabeth auf ihrem Blog Homemade Deliciousness.

Dazu unbedingt ein gutes Fladenbrot essen! (;