Tag Archives: kuchen

Himbeer – Rhabarber – Streuselkuchen mit Tonkabohne

4 Jun

Rezept für eine Quadratische bzw. 28er Springform

Zutaten Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 100g weiche Butter
  • 80g Puderzucker
  • 150g Sahne
  • 3 Eier
  • 1/2 Tonkabohne; fein gerieben

Zutaten Streusel:

  • 60g Mehl
  • 60g selbstgemachter Vanillezucker
  • 40g kalte Butter
  • 1/2 geriebene Tonkabohne

Zutaten Belag:

  • 200g Rhabarber
  • 200g aufgetaute TK-Himbeeren

so geht’s:

Backform ausfetten und mit Mehl ausstäuben. Ofen auf 180°C vorheizen.

Mehl, Mandeln und Backpulver mit geriebener Tonkabohne in einer Schüssel miteinander vermischen und beiseite stellen. Mit einer Küchenmaschine die  Butter mit Eiern und Puderzucker vermixen. Nach und nach Mehlmischung und Sahne dazugeben bis eine einheitliche Masse entstanden ist.

Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen.

Rhabarber schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Aufgetaute Himbeeren ( den abgetropfeten saft anderweitig verwenden z.B als Eiswürfel einfrieren) und Rhabarber gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.

Für die Streusel alle Zutaten miteinander verkneten bis kleine Streusel entsehen. Ebenfalls auf dem Kuchen verteilen.

Im Ofen ca. 45-55 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe machen!

Quelle: abgeändert von Bild der Frau

Advertisements

ZiMo-Kuchen

15 Jun

..genauer gesagt, Zitronen-Mohn-Kuchen ;)

hört sich relativ unspektakulär an, schmeckt dafür umso genialer! Eigentlich steh ich gar nicht  auf so Kuchenzeugs, aber den könnt ich jeden Tag futtern :’D

Das Rezept hab ich hier  gefunden. Der Kuchen bleibt ziemlich niedrig, also wer ihn höher mag oder eine Gugelhupfform verwendet, dem empfehl ich maximal die doppelte Menge zu nehmen. Wobei ich das selbst noch nicht ausprobiert habe. Spätestens nächste Woche aber mit sicherheit, denn lang bleibt von dem Kuchen nie was übrig, sodass ich ihn gleich immer wieder backen muss (: Allerdings habe ich ein paar klitzekleine Änderungen am Rezept gemacht.

Rezept für eine Kastenform

Teig:

  • 180g Mehl
  • 3 Eier 
  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • Saft von 2 Zitronen, gern etwas mehr
  • abrieb einer Zitrone
  • 3-4 EL Mohnsamen
  • 1/2 pck. Backpulver, eher etwas mehr
  • eine Prise Salz

Guss:

  • Puderzucker
  • Saft & Schale einer Zitrone

so geht’s:

Ofen auf 180°C vorheizen. Kastenform ausbuttern und bemehlen.

von den gewaschenen Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen. Mit einem Rührgerät die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen und mit dem Mehl, Salz, Mohnsamen, Zitronensaft- und schale zu der schaumigen Ei-Zuckermasse geben und verrühren. Das Backpulver nur kurz unter dem Teig heben.

Die Masse in die Kastenform geben und ca. 40 Minuten backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen.

Den Guss mit Puderzucker und etwas Zitronensaft anrühren und über den erkalteten Kuchen geben. Je flüssiger der Guss sein soll, desto mehr Zitronensaft wird benötigt. Etwas Zitronenschale auf dem Kuchen dekorieren.