Tag Archives: kürbis

Pumpkin Swirl Cheesecake

12 Okt

Kürbis Kürbis Kürbis..egal wo man hinschaut liest man Kürbis. Ich hab auch lang überlegt was ich mit meinem übrig gebliebenen Kürbispürree von den Kürbis-Cupcakes anstellen soll. Da fiel mir ein, dass ich noch nen Quark im Kühlschrank hatte. Die restlichen Zutaten für nen einfachen Käsekuchen hat man ja meistens eh im Haus also hat sich das wunderbar angeboten.

Ich bin ja ein totaler Fan dieser sogenannten ’swirl cakes‘! Ich könnt mir die stundenlang ansehen weil sie so hübsch sind. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, hab ichs auch mal probiert mit diesen ’swirls‘ Okay sie sind nicht ganz so schön geworden, aber für’s erste mal doch schon ganz gut oder?! (; Achja normalerweiße benenne ich meine Kuchen usw. ja schon auf Deutsch, aber irgendwie fand ich Pumpkin Swirl Cheesecake ansprechender als Kürbis Wirblel Käsekuchen :D Ich denk ihr gebt mir da Recht..

Das einzige ‚Problem‘ war, dass wir nicht so die riiiesen Kuchenesser sind, am Wochenende zwar schon gern mal ein Stück, aber sonst verschlingen wir nicht wie manch anderer 2 Stück Sahnetorte am Tag. Wer kann, schön (: wir nicht und deswegen hab ich meine kleine süße 18 cm Springform rausgekramt und einen Minikuchen gebacken. Selbst davon ist noch die Hälfte übrig, also falls wer n Stück mag?! d:

Rezept für eine 18cm Springform

Boden:

  • 80g Vollkornbutterkekse
  • ca. 40g Butter
  • etwas Zimt

Füllung:

  • 500g Magerquark
  • 115g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Stärke
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Kürbis-Swirl:

  • ca. 10 TL Kürbispüree
  • 2 Tl Gewürmischung aus Nelke-Sternanis-Zimt-Fenchel
  • 2 EL Vanillezucker
  • evtl etwas Milch zum verdünnen

so geht’s:

Backofen auf 180°C vorheizen.

Springformboden mit Backpapier auslegen. Die Kekse fein mahlen bzw. in einen gefrierbeutel geben und mit nem Nudelholz daraufschlagen bis kleine Krümel daraus geworden sind. Butter in der Mikrowelle schmelzen und mit den Keksbröseln mischen. Fest auf den Springfromboden drücken und beiseite stellen.

In einer Rührschüssel Zucker und Eier schaumig rühren, Quark, Stärke und Zitrone kurz unterrühren und schon ab in die Form damit.

Für das Kürbispürre einfach die restlichen Zutaten untermischen und ma probieren, eventuell braucht man noch etwas mehr.. Milch je nach Konsistenz dazugeben. Mit einem Teelöffel ein paar häufchen von der Kürbismasse auf die Quarkmasse geben. Mit einem Holzspieß durch die Häufchen ‚fahren‘ sodass ein Muster entsteht.

Im Ofen ca. 40-50 Minuten backen lassen und langsam abkühlen lassen. ( soll rissebildung vermeiden, hat bei mir wie man sieht nicht funktioniert :D )

Bis zum servieren im Kühlschrank aufbewaren.

Advertisements

Lasagne mit geröstetem Gemüse

22 Aug

Eigentlich sollte es nur eine Resteverwertung werden, aber das diese Lasagne so gut schmeckt hätt ich nich gedacht.. Umso besser natürlich! Ein bisschen Zeit braucht man schon um das Gemüse zu schneiden, rösten und so weiter, aber man wird mit nem superleckerem Geschmack belohnt! Die wird’s mit Sicherheit nochmal geben, mal schaun welches Gemüse dann zur Resteverwertung ansteht.. (:

Rezept für eine große Auflaufform

Zutaten

Gemüse:

  • gewürfelter Kürbis ( ca ein Blech leicht bedeckt)
  • 1 dicke Stange Porree
  • 1 große Zuccini
  • 3 Karotten
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • ein paar Dattel oder Cherrytomaten

Soße:

  • 1 Dose stückige Tomaten
  • ca. 400g Quark mit ca 300ml Gemüsebrühe glattgerührt ( hat erstaunlich gut geschmeckt obwohl man quark wohl eher nicht verwendet)
  • verschiedene Gewürze nach Geschmack ( ich hatte z.B. Oregano, Cayennepreffer, Scharfe Würzmischung, Zitronensaft..usw.)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Kugel Mozarella
  • ein großes Stück Ziegenkäse ( bzw. Bergkäse oder Pecorino)
  • 1 Päckchen Lasagneblätter ohne Vorkochen ( man wird nicht alle brauchen)

so geht’s:

Den gewürfelten Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei ca 170°C eine halbe Stunde rösten. Restliches Gemüse bis auf die Tomaten in grobe Stücke schneiden und auf ein weiteres Backblech geben, mit etwas Meersalz und Olivenöl bestreuen , zu dem Kürbis in den Ofen schieben. Solange rösten bis das Gemüse braune bzw. schwarze Ränder hat.

Währenddessen die Dose Tomaten mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Quark in eine Schüssel geben und mit der Gemüsebrühe relativ flüssig verrühren, mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden, Mozarella in scheiben. Sobald das Gemüse fertig ist(evtl nochmal salzen), die Auflaufform angefangen mit den Tomaten, danach Nudelblätter, Gemüse, Quark, Nudeln, Tomatensoße…usw. auffüllen. Zum Schluss Gemüse mit Soße. Den Käse darauf streuen. Die kleinen Tomaten einfach im ganzen obendraufgeben und bei ca 200°C eine weitere halbe Stunde in den Ofen stellen.Wenn der Käse braun wird müsste die Lasagne fertig sein.

Dazu passt ein grüner Salat und ein Glässchen Wein perfekt (;

Der Versuch Nudeln selbstzumachen-Teil 2

25 Jul

Ravioli mit Kürbis-Ricottafüllung

 

Es hat geklappt!!!! whoo! (: Wer meinen 1 Versuch gelesen hat, der weiß, das dieser kläglich schief ging. Dann hab ich mich mal gründich durch Steph’s Kuriositätenladen gewült und bin sofort an ihren Kürbisravioli mit Salbei-Butter hängengeblieben, schon allein weil ein kleiner Hokkaidokürbis seit einer Ewigkeit auf Verarbeitung gewartet hat.. Perfektes Rezept! Ich bin sowieso immer wieder erstaunt was für tolle, kreative und einfach hammerleckere Rezepte Steph postet! (:

Das Rezept dazu werd ich jetzt nicht posten, ich habe alles ganz genauso wie im Original gemacht. Was bei mir ääääääußerst selten vorkommt, ich bin ja eher grundsätzlich für kleine Abwandlungen, schon allein der winzigen persönlichen Note wegen ;D naaja aber was soll’s, ich kann mir beim besten Willen bei diesem Rezept nicht vorstellen was ich da noch dazu oder weglassen hätte sollen, es ist gut so wie es ist!

So und jetzt zeit ich euch mal meine Prachexemplare (: (okay es bedarf noch einiges an Übung zwecks der Optik, aber das is wiederum ein guter Grund Nudeln zu essen, man muss ja schliesslich üben (; )