Tag Archives: sesam

Chow Mein mit gerösteten Sesam-Tofuwürfeln & Schweinefleisch Süß-Sauer

2 Sep

‚Heut war dei essen extrem gut. Ohne scheiß!‘ ; das ist die Sms die ich von meiner Mama bekommen hab, nachdem ich für sie und meine kleine Schwester das Chow Mein gekocht hab. Also will ich euch das ohne scheiß extrem gute Essen mal nicht vorenthalten ( sorry für soviel ’scheiß‘) (:

Sesam-Tofuwürfel ( etwas abgeändert von hier)

Zutaten:

  • 1/2 Tofu
  • 1 TL Tahine
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Sherry Essig
  • 2 TL Sesam
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • etwas Cayennepfeffer
  • Salz

so geht’s:

Ofen auf 240°C vorheizen. Tofu in kleine Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten gut vermischen, etwas ziehen lassen. In einer gefetteten Auflaufform verteilen und 10 Minuten auf mittlerer schiene rösten. Rausnehmen gut durchmischen und weitere 10-20 Minuten je nachdem wie man sie haben will ( zwischendrin mal probieren) auf oberer Schiene weiterrösten. Rausnehmen und zur Seite stellen.

Ofen auf ca 100°C runterdrehen. ( Falls man das Gericht mit Fleisch isst, ich hab Schweinefleisch für meine Mitesser dazu gebraten)

Für die Nicht-Veggies; 2 Portionen

Scheinefleisch Süß-Sauer:

  • 3 Schweinesteaks (kleine Minutensteaks)
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Walnuss oder Sesamöl
  • 1 EL Sherryessig
  • 1 TL Honig
  • 1 TL süßer Senf
  • 1 EL Curryketchup
  • 1 TL Johannisbeermarmelade
  • etwas Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll frischen Asia Koriander

so geht’s:

Am besten ein paar Stunden bevor man essen möchte marinieren. Alle Zutaten miteinander vermischen, in das Fleisch gut einmassieren und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Sobald man mit dem Kochen anfängt, als erstes die Tofuwürfel zubereiten, dann in einer großen Pfanne die Schweinesteaks heiß anbraten, das dauert pro Deite nur ca. 3-5 Minuten, danach im ca 80-100°C Ofen warmhalten.

Chow Mein; 4-6 Personen

Zutaten:

  • 1 Pck. Chow Mein Nudeln (250g)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 mittelgroßen Brokkoli
  • 3 Karotten
  • 1/2 Schale braune Champignons ( oder Pilze nach Geschmack)
  • 1 Paprika
  • 1 Maiskolben ( einfachere Variante: Dosenmais)
  • 1/2 Dose Erbsen
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Sherryessig
  • Paprikapulver, Chilliflocken, Salz, Curry
  • frischer asia Koriander

so geht’s:

Frühlingszwiebeln in grobe Stücke schneiden. Brokkoli in Röschen, Karotten und Paprika in Streifen schneiden. Champignons in relativ dünne Scheiben.

Den Maiskolben in kochendes Wasser geben, Herplatte ausschalten bzw. sehr niedrig und ca. 15 Minuten ziehen lassen, rausnehmen, Herdplate wieder auf mittlere Hitze drehen und Brokkoliröschen im heißen Wasser ca 5 Minuten garen. Währenddessen in der großen Pfanne die Zwiebeln und Karotten anbraten. Nach ca 3 Minuten Paprika dazugeben. Maiskörner vom noch warmen Mais ‚abschneiden‘ ( hört sich komisch an, is aber so (; ) und mit Salz und Knoblauchbutter mischen. Sobald der Brokkoli fertig ist mit in die Pfanne geben, genauso wie den Mais & die Erbsen. Alles weiterhin braten.

Einen Topf mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen und Chow Mein Nudeln hineingeben, ca. 4 Minuten lang ziehen lassen. Etwas von der Gemüsebrühe in die Pfanne geben und Gemüse fertig köcheln lassen. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Nudeln abgießen und sofort mit dem Gemüse in der Pfanne vermischen. Sojasoße und zerrupfte Korianderblätter darüber geben.

Fleisch (falls vorhanden (; ) aus dem Ofen nehmen, in Streifen schneiden und auf die Gemüsenudeln legen. Die Tofuwürfel entweder in einer kleinen Schüssel auf den Tisch stellen, sodass sich jeder selbst nehmen kann oder auch über den Nudeln verteilen. Sofort heiß servieren.

Spagetti Aglio Olio mit Zitronenspargel und Sesam

15 Jun

mmmh wenn ich daran denk, möcht ich am liebsten 5 1 Teller davon verdrücken (:

naja ein richtiges Rezept für die Spaghetti mit Knobi und Öl hab ich nicht und den Zitronenspargel kenn ich von meinem Paps. Ich koch sowieso viel lieber frei schnauze und ohne mengenangaben usw. ändern tu ich ja doch immer was :D aber gut hier mal ungefähre angaben zu den mengen d:

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 300g Spagetti
  • ein pack grüner Spargel
  • 1 Zitrone
  • 3EL Sesam
  • gutes Olivenöl
  • Salz
  • frischer Pfeffer
  • 5 Knoblauchzehen
  • Pecorino

so geht’s:

In einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl den Sesam rösten bis er goldbraun ist und duftet. In ein Schälchen füllen und beiseite stellen.Den Spargel am unteren Teil abschälen und in große Stücke schneiden. Etwas Öl in der beschichteten Pfanne heiß werden lassen und bei mittlerer Hitze den Spargel braten. Er darf ruhig recht braun werden. Zur Seite auf einen Teller geben und sofort mit dem Saft der Zitrone begießen. Salzen und Pfeffern. Nun die Spagetti al dente kochen und währenddessen den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden. In die Pfanne reichlich Olivenöl geben und die Scheiben bei nicht allzugroßer Hitze kurz anbraten, achtung nicht braun werden lassen! Sofort Spagetti,Sesam und Spargel dazu und miteinander vermengen. Nochmal nachwürzen.

Wer mag kann noch etwas chilipilver dazugeben.

Pecorino darüberreiben und sich schmecken lassen :>